Zuletzt aktualisiert:
10. 9. 2018

Wir über uns

Wir über uns

Unser Verein Tierschutz Franziskus Verein für in Not geratene Tiere e. V. wurde Anfang November 2007 von einigen Tierfreunden/innen gegründet, um verstoßenen Tieren das Überleben zu sichern.

Die Voraussetzungen dafür waren sehr günstig!
Seit 1999 arbeitete unser Obmann in einem  Verein aktiv für den Tierschutz, im Besonderen als Verantwortlicher für die Hilfe vor Ort in Nordgriechenland/Poligiros und in der Slowakei in Nitra. Da er die Auffangstation von Rebecca Papadopoulou in Poligiros/Griechenland ein- bis zwei Mal im Jahr besuchte und in Nitra im Durchschnitt jedes 3. Wochenende anwesend war und ist, sah er die Probleme an Ort und Stelle und die Möglichkeiten zu helfen.

Er lernte viel von der täglichen Mühe, dem Stress und dem Leid, dem die Menschen, die eine Auffangstation betreiben oder Straßentiere versorgen, kennen. Er sah wie sich Manche(r) aufgerieben hat und Andere, die unerschütterlich allen Widrigkeiten widerstehen. Er sah wie Vieles optimal lief, aber auch Einiges ganz eigenartig durchgeführt wurde und wird.
In jedem Fall sind die Tierschützer vor Ort im Ausland die Ärmsten, denn sie leisten die Tierschutzarbeit völlig gratis. Sie haben nur das Wohl der von ihnen aufgenommenen Tiere  als Ziel. Und das rund um die Uhr. Jeden Tag, ob Regen oder Sonnenschein, ob Sommer oder Winter.

Unser Obmann lernte aber auch die Vereinsarbeit in Österreich kennen. Wie man wichtige organisatorische Probleme lösen kann. Aber auch wie man Geld sammelt, mit dem man die Bedürfnisse der Tiere in den Auffanglagern befriedigen kann. Mit diesem Wissen und um eigenverantwortlich, zielorientiert helfen zu können, wurde im November 2007 der Verein Tierschutz Franziskus gegründet.
Wir beschränkten uns vorerst nur auf die 2 oben genannten Hilfsprojekte. Mit vielen Gleichgesinnten, die ebenfalls zielgerecht die Tierauffangstation in Poligiros von Rebecca Papadopoulou und die Tierauffangstation in Nitra von Dr. Georgia Kubickova unterstützen wollten war dies sofort gut möglich.

2008 erweiterten wir unsere Hilfe für ein erstes Projekt in Niederösterreich. Um den herrenlosen Katzen im Weinviertel Nahrung zukommen zu lassen unterstützen wir seit Ende 2008 die örtliche Tierfreundin Ingrid Stummer. Die Zusammenarbeit funktioniert sehr gut.
Update September 2015: hier endete unsere Unterstützung für die Tierfreundin Ingrid Stummer.

Seit 2010 unterstützen wir auch den Katzengnadenhof in Simasag, in der Nähe von Sopron in Ungarn. Seit wir helfen finden dort auch immer mehr Hunde ein vorübergehendes Pflege-Zuhause.
Update Oktober 2015: nach dem überraschenden Tod von Silvia Wesenauer ist unsere Unterstützung sehr eingeschränkt. Wir sorgen nurmehr für die Hündin Chello, die als Problemhündin von ihrem ehemaligen Platz wieder zurückkam und bei den Wesenauers ein neues Zuhause bekam. Wolfgang, der Witwer, kann aus beruflichen Gründen keine Hunde und Katzen zur Pflege nehmen.

Im August 2012 fand unsere 1. Hilfsfahrt nach Szentes in Ostungarn statt. Dort fanden wir die gleichen erschütternden Verhältnisse wie 9 Jahre zuvor in Nitra. Für uns war klar, dass wir hier unterstützend tätig sein müssen, um den Hunden bessere Unterkünfte zu geben und eine gute Versorgung mit Futter zu gewährleisten.

Seit Anfang September 2014 unterstützen wir die Tierfreundin Anna Maria Zafeiriadou, die mit einigen Helferinnen in der Nordostgriechenschen Stadt Xanthi herrenlosen Hunden hilft. In einem eigenen, eingezäunten Grundstück finden diese Hunde Aufnahme und Geborgenheit. Wir helfen mit Unterstützung für medizinische Versorgung, Ausbau der Unterkünfte für die Hunde und mit ausreichend Futter. Die Tiervermittlung nach Österreich unterstützen wir ebenfalls.

Die Unterstützung von Rebecca Papadopoulou in Poligiros haben wir mit September 2014 eingestellt!!

Bei allen genannten, aktiven Tierschutzprojekten läuft unsere Hilfe klaglos.

Wir würden uns freuen, wenn auch Sie/Du uns helfen würden/würdest. Alle, die uns beim Helfen unterstützen möchten, sind herzlich willkommen. Wie das geht, steht auf der Seite “Mithelfen”.

Danke sagt von ganzem Herzen Euer Franziskus

 

Sie erreichen uns am Telefon unter: +43 664 11 11 613 bzw. +43 650 98 111 73
und per mail unter:
tierschutzfranziskus@aon.at (keinen Bindestrich zwischen den beiden Worten!!)

Unser  Team:

Obmann:  Reg. Rat Franz Ludwig
Stellvertreterin:  Dr. Karin Ludwig-Triszka
Kassierin: Hannelore Ludwig
Schriftführer: Ing. Markus Triszka