Zuletzt aktualisiert:
14. 10. 2019

Nitra 2015

 

Nitra, September bis November:

Nach Nitra fuhr ich in diesen 3 Monaten drei Mal. Natürlich hatte jedes Mal 600 bis 800 kg Trockenfutter Futter_10_07_i1(zum Teil von unserem Kooperationspartner animalhope Tierhilfe Nitra) mit. Dazu Leckerlies, Dosenfutter sowie die in Nitra so wichtigen Decken.

Auch in Nitra herrscht ständig Überbelegung, weil viele, viele Hunde und Katzen gebracht werden. Oft mit den fadenscheinigsten Maybel_i_28529Ausreden, wie: den habe ich gefunden usw. Aus den Tötungsstationen werden auch Tiere herausgenommen. Hunde, die sozusagen dem Tod von der Schaufel gesprungen sind, bewährten sich danach in Österreich oder Deutschland als Begleithunde in Seniorenheimen oder als Therapiehunde!!! In beiden Fällen tragen die Hunde wesentlich dazu bei, dass sich Menschen, die unter unerfreulichen Umständen leben, plötzlich besser fühlen.

Was ist in Nitra im kommenden Jahr zu tun? Natürlich wieder Futter zur Verfügung zu stellen, weiter die Müllabfuhr bezahlen, Pellets als Einstreu für die Katzenklos kaufen, Reparaturen an den Containern zu ermöglichen, Hunde zu Familien zu bringen, usw.

Bitte helfen Sie uns dabei so super wie bisher.

Danke sagt Franz Ludwig

 

 

 

Nitra Juni bis August 2015

Hundewürste 3_i1Nach Nitra brachte ich in diesen drei Monaten weit mehr 1500 Kilo Hundefutter, Leckerlies sowie viele Decken und Tücher.

Fero hat im Juni die Fußböden in den 2 Welpencontainern fertig gestellt, nachdem dieser einige Jahre mit Welpenpfoten und Welpenzähnen bearbeitet worden war. Die Kosten für das Material beglichen wir.

Weiters kam von uns wieder 1 Palette Pellets, die wie immer als Katzenstreu verwendet werden.

Hundefamilie _i1Einige Hundemamas mit ihren Jungen konnten wir zu Pflegestellen bringen. Wir sind glücklich, dass alle Tiere, auch die Mamas ausgezeichnete Plätze finden konnten.

 

 

Nitra, Mitte März bis Mai:

Nitrafahrt am 15. 5.: An diesem Tag bin ich mit ca. 700kg Futter, vielen Decken und einen riesigen Futter_15_05_i1Kratzbaum nach Nitra gefahren. Alles waren gespendete Sachen. Wir haben eine Palette Pellets bezahlt, ebenso den Bodenanstrich zum Renovieren von den Fußböden in den ältesten Welpencontainern. Dies ist notwendig, da der bisherige Anstrich jetzt, nach einigen Jahren, doch von den Krallen und Zähnen der Welpen beschädigt ist.
2 Hunde durften mitfahren. Die kamen zu einer Pflegestelle.

 

 

Erneuerung der Fußböden
Fero_i1
Dass die Welpen in den Wohncontainern untergebracht sind wissen Sie ja schon lange. In Containern, die teilweise von uns gekauft wurden. Der schöne Bodenbelag, der beim Kauf dieser Container vorhanden war, erwies sich als nicht resistent gegen die Zähne und Krallen der Welpen. Daher wurden schon vor einigen Jahren alle diese Bodenbeläge herausgerissen und durch einen Anstrich ersetzt, der langlebig ist. Die Wände wurden damals bis zu einer Höhe von 1,20 Meter mit Blech verkleidet. Alles in Eigenregie durch Fero!

Nun, einige Jahre hat dieser Anstrich allem standgehalten, auch dem Urin der Welpen. Da aber nichts für die Ewigkeit ist, war jetzt der Zeitpunkt der Erneuerung gekommen. Fero bestellte die erforderliche Welpenboden neu_i1Welpenboden neu_i2Menge des Anstrichs, wir beglichen die Rechnung. Um die verschiedenen Container nicht nur durch eine Ziffer oder die Ortsangabe zuordnen zu können, kaufte Fero Anstriche in unterschiedlichen Farben. Nun gut, wir sind einverstanden.
Wir sind sicher, dass die neuen Anstriche wieder einige Jahre allen Belastungen standhalten werden.

 

 

 

Die nächste Fahrt war schon am 21. Mai.
Katzenfutter_15_05_i1Wieder brachte ich eine Palette Nassfutter für Hunde und Katzen nach Nitra. Mit dabei waren ausserdem dutzende Dosen Katzenfutter, Spezialfutter, viele Decken und Leckereien. Georgia und Eva klagten, dass so viele herrenlose Hunde und Katzen abgegeben, bzw. geholt werden müssen.

Um weiter das Futter und die Pellets kaufen zu können sowie auch wieder für die Entleerung des großen Abfallcontainers zu sorgen, bitten wir Sie um Unterstützung für Nitra wie bisher.

Danke sage ich vorweg,  Franz Ludwig

 

 

 

Nitra, Mitte Dezember 2014 bis März 2015:

Futter Ni_i1Bei den Hilfsfahrten in diesen gut drei Monaten brachte ich mehr als 1.800 kg Trocken- sowie Nassfutter für Hunde und mehr als 1.300 kg Katzenfutter nach Nitra.

Dutzende Kilo Leckerlies für Hunde und Katzen, Decken und Tücher kamen natürlich auch mit

Ebenso wurde wieder eine Palette Holzpellets und der Abtransport des Mülls im 30 m3 großen Container bezahlt.

Hundewürste NI_i1Es ist traurig, wenn mir die Betreuerinnen von den vielen Hunden erzählen, die von der Straße oder aus Tötungsstationen gerettet werden. Viele sind verletzt oder traumatisiert. Manche finden sich in den Zwingern zusammen mit den vielen anderen Hunden überhaupt nicht zurecht. Verweigern die Nahrung und verfallen zusehends. Da hilft dann nur eine Übersiedlung zu einer Pflegestelle oder einem Fixplatz.

Hunde im Zwinger_i1

Bei diesen Fällen hilft unser Kooperationspartner animalhope Nitra vorbildlich. Aber auch wir können manchen Fellnasen zu einem guten Zuhause verhelfen.

Um weiter das Futter und die Pellets kaufen zu können sowie auch wieder für die Entleerung des großen Abfallcontainers zu sorgen, bitten wir Sie um Unterstützung für Nitra wie bisher.

Danke sage ich vorweg,  Franz Ludwig